Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

News

Drucken

Frauen im Brennpunkt

Ein neuer Beruf mit Sinn

Eigenständig arbeiten und doch angestellt und abgesichert sein – geht das überhaupt? Als Tagesmutter oder Tagesvater bei Frauen* im Brennpunkt schon. Der Verein bietet gemeinsam mit der Gemeinde Reutte einen kostenlosen Lehrgang an, in dem alle Interessierten, auch ohne Vorkenntnisse, sich zu Tageseltern ausbilden lassen können.

Tageseltern betreuen Kinder zwischen 0 und 14 Jahren bei sich zuhause oder in den Räumlichkeiten eines Betriebes. Die Betreuung findet in kleinen Gruppen und familienähnlichen Strukturen statt und bietet so die Möglichkeit, Kinder besonders individuell zu begleiten. Derzeit sind beim Verein Frauen* im Brennpunkt über 40 Tagesmütter in ganz Tirol angestellt. Sie arbeiten eigenständig und erhalten Infrastruktur, Unterstützung und Fortbildung über den Verein.

Die Gemeinde Reutte plant aktuell gemeinsam mit Frauen* im Brennpunkt einen eigenen Lehrgang für die Region mit Start im Februar 2023. Die Teilnahme ist kostenlos und für alle Personen ab 21 Jahren, die im Bezirk Reutte leben, möglich. Bis 30. September 2022 ist die Anmeldung direkt bei Frauen* im Brennpunkt (siehe Infokasten unten) möglich.

 Ein Herzenswunsch geht in Erfüllung

„Ich hatte den Herzenswunsch, mit Kindern zu arbeiten und sie zu begleiten. Der Beruf der Tagesmutter ist für mich und meine Familie ideal“, erzählt Bettina. Nachdem sie selbst Mutter geworden ist, hat sie sich für die Ausbildung zur Tagesmutter entschieden. Pia aus Reutte hat sich für den Lehrgang angemeldet, nachdem sie selbst erlebt hat, wie sehr ihre eigenen Kinder von den pädagogischen Fähigkeiten ihrer Tagesmutter profitiert haben. Beide Absolventinnen haben die Ausbildung sehr positiv erlebt. „Besonders in den Bereichen Naturpädagogik, Kommunikation und Entwicklungspsychologie haben wir sehr viel gelernt. So sind wir top vorbereitet in den Beruf gegangen.“

 Zertifizierte Ausbildung mit Zukunft

Tagesmütter und Tagesväter stehen beim Verein Frauen* im Brennpunkt in einem arbeits- und sozialrechtlich abgesicherten Dienstverhältnis. Sie sind nach der dreimonatigen Ausbildung ideal auf ihre Aufgaben vorbereitet und erhalten regelmäßige Aus- und Weiterbildungen. Die qualitativ hochwertige Grundausbildung umfasst Grundlagen und Methoden der Pädagogik und Entwicklungspsychologie und wird ergänzt um praktisches Wissen rund um rechtliche Rahmenbedingungen, Erste Hilfe und die Zusammenarbeit mit den Eltern. Zwei Praktikumsphasen bei erfahrenen Tagesmüttern/-vätern gehören ebenfalls zum Curriculum. Die Ausbildung ist durch das Gütesiegel des Bundeskanzleramtes zertifiziert. Auch für Personen, die bereits über eine pädagogische Grundausbildung verfügen, besteht die Möglichkeit, mit einer verkürzten Ausbildung in den Beruf einzusteigen.

 Kinderbetreuung zu Hause oder in einem Betrieb

Petra Manfreda, verantwortlich für die Ausbildung für Tageseltern beim Verein Frauen* im Brennpunkt, erzählt, dass Personen sich in verschiedensten Lebenssituationen für diesen Lehrgang entscheiden: „Gerade für die Frauen und Männer, die ihre eigenen Kinder in den ersten Lebensjahren betreuen wollen, ist der Beruf ideal geeignet. Und für jene, die außerhalb ihres eigenen Zuhauses eine Tätigkeit in der Kinderbetreuung suchen, ist das Modell Betriebstagesmutter/-vater sehr attraktiv.“

 Attraktives Modell auch für Betriebe, Eltern und Kinder

Viele Eltern bestätigen: Es ist ein gutes Gefühl, wenn die eigenen Kinder von einer professionell ausgebildeten, liebevollen Tagesmutter betreut werden. Manche Kinder werden sogar vom Säuglingsalter bis in die Mittelschulzeit von derselben Bezugsperson betreut.

Auch für Betriebe und Gemeinden gibt es gute Gründe, mit Tageseltern zusammenzuarbeiten. Sie erlauben einen flexibles Kinderbetreuungsangebot oder eine Ergänzung zur bestehenden Betreuung. Das macht Betriebe als Arbeitgeber attraktiver, insbesondere für Frauen, denen so der Wiedereinstieg erheblich erleichtert wird.

 Kontakt und Details zur Ausbildung

  • 3 Monate Ausbildung, 300 Unterrichtseinheiten
  • jeweils an drei Tagen pro Woche, ganztägig
  • inklusive Praktikum

Bei Interesse an einer Teilnahme am geplanten Ausbildungskurs ab Februar 2023 melden Sie sich direkt bei Karola Scheucher unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter +43(0)5672 65 956.Mehr Details unter www.fib.at/tageseltern

Rückfragen gerne an:

Claudia Pacher, Bakk. MA

Öffentlichkeitsarbeit

 

Innrain 25/3 | 6020 Innsbruck

Tel +43(0)512.587 608-14

Mobil +43(0)677.642 240 43

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  | www.fib.at

 

Folgen Sie uns auf

Facebook | Instagram | LinkedIn | YouTube